Injektoren 2328 Artikel
Seite 1 von 94
Artikel 1 - 25 von 2328

Injektor | Diesel | kaufen | BOSCH | Delphie | Einspritzdüse

Injektoren für Diesel-Motoren günstig kaufen - BOSCH-Diesel-Center

Sie sind auf der Suche nach Injektoren oder Einspritzdüsen als Ersatzteil für Ihren Dieselmotor? In unserem Onlineshop können Sie Injektoren von BOSCH und Delphie für Ihr KFZ von BMW oder anderen Herstellern günstig kaufen. Auch Injektoren oder Hochdruckpumpen für Motoren mit Common Rail finden Sie in unserem Shop. Wählen Sie aus über 3.000 Einspritzpumpen, Hochdruckpumpen, Pumpe-Düse-Elementen und Injektoren und lassen Sie sich Ihr Produkt ganz einfach und bequem nach Hause liefern. Wir vom BOSCH-Diesel-Center stehen Ihnen bei Fragen oder Anregungen gerne zur Verfügung.

Aufbau und Funktion von Injektoren / Einspritzdüsen

Injektoren oder auch Einspritzdüsen sind Teil des Einspritzsystems eines Dieselmotors. Sie bestehen aus hochwertigem Stahl und setzen sich aus Düsenkörper und Düsennadel zusammen. Da die Düsen eingeläppt sind und nur über enge Toleranzen verfügen, können die Einzelteile nicht untereinander ausgetauscht werden. In der Herstellung werden die Elemente einzeln vermessen und mit engster Resttoleranz zusammengefügt.

Bei simplen Dieselsystemen erfolgt ein Kraftstoffdruck durch ein oder zwei Druckfedern des Düsenhalters auf die Düsennadel in den Sitz. So wird eine senkrecht wirkende Hubkraft erzeugt. Wenn diese stärker als die Federkraft ist, wird die Düsennadel hochgedrückt und es erfolgt die Kraftstoffeinspritzung. Der Druck für die Öffnung der Düse liegt abhängig vom Hersteller zwischen 115 und 300 bar. Je nach System und Motordrehzahl kann der Maximaleinspritzdruck jedoch bei bis zu 2.500 bar liegen. Wenn der Druck wieder abfällt, schließt sich die Düse.

Beim heute vorrangig verwendeten Common-Rail-System werden die Düsennadeln des Injektors durch einen Servermechanismus angetrieben. Die Düsen öffnen sich so erst durch Ansteuerung des Injektors. Dies geschieht unabhängig vom anliegenden Druck.

Arten von Injektoren / Einspritzdüsen

Es existieren verschiedene Bauarten von Injektoren bzw. Einspritzdüsen, wie beispielsweise die Lochdüse und die Zapfendüse. Eine Besonderheit ist dabei das Pumpe-Düse-System, in welchem die Einspritzdüse mit der Einzeleinspritzpumpe kombiniert wird.

Lochdüse

Lochdüsen zeichnen sich durch mehrere Einspritzlöcher aus und werden ausschließlich bei Motoren mit Direkteinspritzung verwendet. Dabei wird die Sitzlochdüse von der Sacklochdüse unterschieden, da bei dieser die Düsenlöcher direkt von Ventilglied verschlossen werden. Bei der Sacklochdüse besteht wiederum unterhalb des Düsensitzes ein Restvolumen, in welchem sich der nicht eingespritzte Kraftstoff sammelt. Durch ein in den Düsenlöchern vorgelagertes Mischvolumen können günstige Strömungsverhältnisse erreicht werden, um die Emission an unverbrannten Kohlenwasserstoffen zu reduzieren. Darüber hinaus kann das unerwünschte Restvolumen durch die Verwendung von Mini-Sacklochdüsen verringert werden.

Zapfendüse

Bei Motoren mit Vor- oder auch Wirbelkammer werden meist Zapfendüsen verwendet. Diese haben einen geringeren Öffnungsdruck als Lochdüsen. Das einzige Einspritzloch wird durch einen Zapfen verschlossen, wodurch kein Restvolumen entsteht. Gesteuert wird der Einspritzstrahl durch den Zapfen. Möglichkeiten der Steuerung sind beispielsweise Voreinspritzung oder eine Änderung der Strahlform, abhängig vom Druck.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Düse Sie für Ihren Dieselmotor benötigen, berät Sie unser Team gerne. Sprechen Sie uns einfach an und wir empfehlen Ihnen eines unserer Produkte, welches Sie anschließend einfach und schnel in unserem Onlineshop bestellen können.